top of page

Wie kannst du deinen Haarausfall effektiv stoppen?

Haare sind uns wichtig: Eben, weil uns ihre Bedeutung unbewusst wichtig ist. Sie stehen für Jugend, Vitalität und nicht zuletzt Attraktivität! Doch wie finden wir den richtigen Umgang, wenn wir nun einmal nicht mit einer Prachtmähne oder wenigstens irgendeiner Mähne gesegnet sind, sondern uns seit geraumer Zeit mit dem Thema Haarausfall (Alopezie) herumschlagen müssen? Gut gemeinte Ratschläge wie „Steh doch einfach dazu!“ oder „Es gibt Wichtigeres im Leben!“ bewirken allerhöchstens noch mehr Unmut, weil es uns eben nicht leicht fällt, Dinge, die wir nicht an uns mögen, schlichtweg zu akzeptieren! Was du gegen Haarausfall wirklich tun kannst und wie du ihn sogar stoppen kannst, erfährst du in diesem Artikel!


Welche Arten von Haarausfall unterscheiden wir im Allgemeinen?

Grundsätzlich differenzieren wir grob in drei Kategorien von Haarausfall, wobei es darüber hinaus noch weitere Ursachen von Haarausfall geben kann! Die häufigste Haarausfallart ist der androgenetische, also erblich bedingte Haarausfall, unter dem mehr Männer als Frauen leiden und der auch die häufigste Ursache für männlichen Haarausfall darstellt.

Mann mit Haarausfall und Geheimratsecken

Er kennzeichnet sich vor allem durch das im Alter schütter werdende Haar, beginnend bei den Schläfen (so genannte Geheimratsecken) und dem Oberkopf bis zur Tonsurbildung. Übrigens gilt die androgenetische Alopezie nicht als Krankheit!



Beim kreisrunden Haarausfall (Alopecia Areata) gehen Mediziner hingegen von einer Autoimmunkrankheit aus, bei der sich scharf abgegrenzte kahle Stellen am Kopf bilden bis hin zum völligen Verlust der Haare. Dies kann auch für Wimpern und Augenbrauen gelten. Männer und Frauen leiden gleichermaßen an dieser Art des Haarausfalls.


Haarausfall

Bei Vielen kehrt das Haar irgendwann wieder, bei  einem Prozentsatz von ca.

20 % jedoch nicht.


Unter diffusem Haarausfall leiden im Allgemeinen mehr Frauen als Männer und die Ursachen dieses Haarausfalls sind sehr vielseitig. Vom verschobenen Hormonhaushalt über Essstörungen bis hin zu Infektionskrankheiten ist die Liste lang.


Haarverlust bei Frauen

Dennoch kann man durchaus positiv hervorheben, dass es bei Aufspüren der tatsächlichen Haarausfallursache gute Möglichkeiten zum Einschreiten gibt!


Wie kannst du deinen Haarausfall jetzt genau stoppen?


Um deine Haarausfall-Thematik in den Griff zu bekommen, ist der erste Schritt herauszufinden (falls du es nicht bereits weißt), von welcher der drei Arten du betroffen bist! Dafür lohnt sich definitiv der Gang zum Spezialisten. Auch für die Psyche spielt es eine wichtige Rolle, zu wissen, womit man es denn eigentlich zu tun hat. Das Stochern im Ungewissen bringt niemandem etwas!


Zum Thema „Haarausfall“ gibt es unwahrscheinlich viele Google-Einträge. Geheimrezepturen, Tinkturen, Tipps und Tricks versprechen wahre Wunder. Möglicherweise ist an einigen auch etwas dran, vieles ist allerdings auch Hokuspokus! Sich durch alles durchzuprobieren macht im ersten Moment zwar Hoffnung, kann ab der Hälfte der Strecke aber auch zu Resignation führen, weshalb wir dir hier nicht mit irgendeinem Hausmittelchen ankommen werden, sondern uns ausnahmslos auf Fakten stützen.


Viele Blogbeiträge haben darüber hinaus das Ziel, dich mehr oder weniger indirekt zu einer Haartransplantation zu bewegen! Nichts spricht prinzipiell dagegen, dennoch ist es ein Eingriff, der mit hohen Kosten, viel Geduld, Schmerzen und nicht immer mit dem Idealergebnis verbunden ist! Die Haartransplantation sollte gut durchdacht, geplant und auf keinen Fall der erste Schritt sein, um Haarausfall zu stoppen!


Wer unter Haarausfall leidet und diesen langfristig stoppen möchte, wird über kurz oder lang auf das Medikament „Minoxidil“ stoßen, weshalb wir es dir im Folgenden kurz vorstellen.


Minoxidil gegen Haarausfall: Mittel der Wahl oder Qual?

Minoxidil kam urspünglich in den 60er Jahren als Mittel zur Blutdrucksenkung auf den Markt mit der Begleiterscheinung, dass Haare wieder vermehrt und stärker nachwuchsen. Daher hat die Beauty-Industrie mit der weiteren Forschung nicht lange auf sich warten lassen. Fest steht, Minoxidil hilft tatsächlich, jedenfalls solange man es einnimmt.


Medikament

Nach ca. 6 bis 9 Monaten nach Einnahme des Präparats zeigt sich eine sichtbare Wirkung. Nach Absetzen dauert es jedoch nicht allzu lange und alles ist wieder beim Alten. Wo eine Wirkung ist, da ist darüber hinaus auch immer eine Nebenwirkung:


Nebenwirkungen von Minoxidil auf einen Blick:


  • Kopfschmerzen

  • Blutdruckprobleme

  • Kopfhautreizungen

  • bei Überdosierung: Schwindel, Schwäche, Benommenheit


Wir raten dir daher, Minoxidil wirklich nur in genauer Absprache mit einem Arzt anzuwenden!


Welche Möglichkeiten gibt es noch, seinen Haarausfall in den Griff zu bekommen?


Es klingt vielleicht banal, aber es ist erwiesen, dass eine bessere Durchblutung der Haarwurzeln hilft, die noch aktiven Haarfollikel zu stimulieren und zum Wachsen anzuregen! Regelmäßige Kopfmassagen von mindestens 5 bis 10 Minuten helfen dabei!

Alles, was also dem Zweck der besseren Durchblutung dient, wie zum Beispiel Koffein, kann dir dabei helfen, diffusen Haarausfall in den Griff zu bekommen und das Haarwachstum wieder anzukurbeln oder zumindest zu stoppen.


Haarwurzel

Das bedeutet auch, je eher du aktiv wirst, umso mehr kannst du erreichen. Denn eines steht fest: Bereits abgestorbene Haarfollikel kann niemand mehr reaktivieren! 


In diesem Zuge haben wir als ergänzenden Dienstleistung zu deinem Friseurbesuch bei uns das Haarausfall-Vorsorge-Paket ins Leben gerufen, das du zum schmalen Preis von 18 € zum Beispiel bequem zu deinem Haarschnitt dazubuchen kannst!

Unser Zusatzpaket gegen lichter werdendes Haar gibt deiner Kopfhaut alles was sie braucht, um fülligeres Haar möglich zu machen. Serum und Kopfmassage reaktivieren die Haarwurzel und beugen weiterem Haarausfall vor.


Selbstverständlich haben wir auch für unsere Herren einen Vorsorgepaket, was genau da ansetzt, wo sich noch sichtbare Ergebnisse erzielen lassen. Nach Kopfhautanalyse und Beratung wird die Kopfhaut intensiv gereinigt, um sie optimal auf das reaktivierende Serum und die Massage vorzubereiten. Ein typgerechter Schnitt und abschließendes Styling sind ebenfalls Teil des Pakets.


Auch wir Friseure leisten schließlich jeden Tag einen Beitrag zum Wohlbefinden unserer Kunden und möchten mehr als die allermeisten Branchen, dass du dich in deiner Haut oder mit Haut und Haar 😉 wohlfühlen kannst!


Unser Paket für mehr Haarfülle kannst du jederzeit online buchen und dich von uns verwöhnen lassen! Und mal ehrlich: Wer liebt keine Kopfmassagen?! Einen Fehler machen, kannst du damit einfach nicht! Versprochen!

 

Dein Vandéll-Team!








8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page