Haarausfall

Lichter werdendes Haar und Haarverlust ist ein weit verbreitetes Problem unter dem viele Menschen leiden. Die Ursachen sind vielschichtig und es gilt diese auszumachen, um intervenieren zu können. Unsere Expert:innen führen bei Bedarf eine professionelle Kopfhautanalyse durch und  geben dir die richtigen Tipps und Mittel gegen Haarverlust mit auf den Weg. Außerdem helfen sie dir mit besonderen Schnitttechniken um die ein oder andere Problemstelle zu kaschieren!   

Natürliche Schönheit
3

Janine M.

Treptow

Termin buchen

12.JPG

Kerstin B.

Wilhelmsruh

Termin buchen

54.jpg

Jeannette K.

Treptow

Termin buchen

15

Damir H.

Pankow-Kirche

Termin buchen

6 (1).JPG

Alexandra K.

Karow

Termin buchen

19

Stefanie G.

Pankow 

Termin buchen

11

Mareen K

Wilhelmsruh

Termin buchen

 

Wie kann ich meinen Haarausfall stoppen?

Keine Frage. Du hängst an deinen Haaren und kannst dir schwer vorstellen, wie du ohne sie aussiehst. Das tägliche Styling gehört einfach dazu, bevor du in den Tag startest. Absolut nachvollziehbar! Wir alle wollen uns in unserer Haut wohlfühlen und schöne, gepflegte Haare tragen seit jeher dazu bei. Sie stehen für Jugend und Attraktivität und machen optisch einfach einen Unterschied. Wenn du dich fragst, wie du deine Haarausfall stoppen kannst, haben wir im Folgenden wichtige Praxistipps und Hintergründe für dich zusammengestellt.

unsplash-19K8Pb9HI_Q_edited.jpg
 
 

Wie verläuft erblich bedingter Haarausfall
bei Männern und Frauen?

Erblich bedingter Haarausfall oder androgenetische Alopezie ist eine der häufigsten Formen
von Haarausfall. Etwa 60 bis 80 % der Männer und bis zu 42 % der Frauen in Deutschland sind davon betroffen. Du siehst, es ist eine weit verbreitete Problematik und du bist damit nicht allein. Verantwortlich sind, wie die
Bezeichnung bereits verrät, Androgene, männliche Hormone im Körper: Die Haarfollikel reagieren überempfindlich auf das körpereigene Hormon DHT (Dihydrotestosteron), was zur Folge hat, dass sich die Blutgefäße, die die Haarwurzeln mit wichtigen Nährstoffen versorgen, mit der Zeit zurückbilden. Dadurch wiederum wird die Wachstumsphase der Haare immer kürzer, sodass diese dünner bis gar nicht mehr nachwachsen. Bei Männern beginnt diese Art von Haarausfall meistens ab dem Alter von 20 Jahren und macht sich häufig zunächst durch die Bildung von Geheimratsecken oder schütter werdendem Haar am Hinterkopf bemerkbar. Bei betroffenen Frauen lichten sich ab ca. 40 Jahren der Ansatz und die Scheitelpartie. Weitere bekannte Formen von Haarausfall sind der diffuse und der kreisrunde Haarausfall (Alopecia Areata).

 

HAARVERLUST?WIR HELFEN!

JETZT UNSER "ICH WILL MEIN HAAR BEHALTEN"-PAKET BUCHEN. INKL. KOPFHAUTANALYSE, KOPFHAUT-DETOX, AMPULLENKUR, SERUM & AKTIVIERENDER MASSAGE

MÄNNER FÜHLEN SICH WENIGER SELBSTSICHER WENIGER ATTRAKTIV (Instagram Post).png
Image by Scandinavian Biolabs

Was hilft wirklich gegen Haarausfall?

Heilsversprechen wirst du hier nicht finden, denn zuerst muss Ursachenforschung betrieben werden: Ist dein Haarverlust tatsächlich erblich bedingt oder spielen doch Umwelteinflüsse, Krankheiten, Nährstoffmangel und Ähnliches eine Rolle? Bitte lass dich also vor einer weiteren Behandlung bei unseren Profis ordentlich durchchecken und gegebenenfalls supplementieren / medikamentös behandeln. Dass du den Haarverlust gänzlich stoppen kannst, kann dir zwar niemand vollständig garantieren, dennoch gibt es nachweislich Möglichkeiten, ihn zu reduzieren, das vorhandene Haar zu stärken und die Durchblutung der noch aktiven Haarwurzeln und somit ihre Produktion anzukurbeln.

 

Mittel, um deinen Haarausfall zu stoppen

Gut Ding will Weile haben. Rechne mit mindestens zwei Monaten bevor du sichtbare Erfolge verbuchen kannst. Des Weiteren ist es wichtig, dass du dran bleibst! Serum, Haarwasser, Massage & Co. brauchen Beständigkeit, integriere sie für maximalen Erfolg in deine Morgen- oder Abendroutine und lass dein Haar sprießen!

  • die Wirkstoffe Finasterid und Minoxidil. Beide beeinflussen den Testosteronhaushalt und senken den DHT-Spiegel. Hierbei müssen die Nebenwirkungen jedoch im Auge behalten werden. Bei Frauen, die schwanger werden möchten, ist Finasterid sogar ausgeschlossen, hierzu berät dich dein Haarverlustprofi. 

  • Regelmäßige Kopfhautmassagen
    Klingt banal? Ist es aber aus einem ganz einfachen Grund nicht: Kopfhautmassagen kommen nicht nur deiner Entspannung zu Gute, sondern fördern die Durchblutung der Kopfhaut und in den Haarwurzeln, die dadurch mit Sauerstoff und weiteren wichtigen Nährstoffen versorgt werden. Daher empfehlen wir dir eine tägliche kurze Kopfmassage von 5 bis 10 Minuten, bestenfalls in Kombination mit einem stimulierenden Serum.

  • Ausgewählte Shampoos und Haarwasser
    Ebenfalls die Durchblutung in tieferen Schichten der Kopfhaut ankurbeln können Präparate mit hochdosierten Inhaltsstoffen, die zu deiner Kopfhaut passen. Auf diesem Wege werden noch aktive Haarfollikel angeregt, kräftigeres Haar nachzuproduzieren, selbstverständlich findest du in unseren Salons die Beratung und dazu passenden Produkte.

  • Unser “Ich will mein Haar behalten”-Paket
    In den letzten Jahren haben wir uns bei Vandéll mehr und mehr mit Haarausfall und effektiven Möglichkeiten diesen zu stoppen auseinandergesetzt. Aus langjähriger Erfahrung und zahlreichen Weiterbildungen entwickelten wir unser "Ich will mein Haar behalten"-Paket. Nach einer Kopfhautanalyse, bei der wir uns einmal genau deine betroffenen Stellen anschauen und einstufen, bekommst du eine auf dich zugeschnittene reichhaltige Ampullenkur und eine aktivierende Kopfhautmassage zur Anregung der Durchblutung. Wir betreuen dich langfristig, dokumentieren dein Haarwachstum und stehen dir mit Rat und Tat zur Seite. 

Deine Kopfhaut nicht nur in guten Händen, sondern in den besten. Unsere extra ausgebildeten Haarverlust-Expert:innen arbeiten mit den bestentwickelsten Produkten, die nicht nur wissenschaftlich überzeugen konnten, sondern die wir auch selbst über mehrere Monate getestet haben!